Weltladen - anders als andere

Globalisierung ist Alltag

Globalisierung ist Alltag

Alle reden von Globalisierung. Die oft beschworene "Eine Welt" existiert schon lange - wir alle sind Teilnehmende am weltweiten Handel, ob wir es merken oder nicht. Aber genauso deutlich ist mittlerweile: die Eine Welt existiert nur dann weiter, wenn dieser Prozess nicht einseitig zu Lasten des Südens geht.

Genau daran arbeiten wir. Weltläden schlagen einen Handel vor, der Modell ist für die Welt von Morgen: gerechter, menschenwürdiger - eben FAIR. Wir verkaufen Produkte zu fairen Konditionen, informieren über ihre Herkunft und führen Kampagnen und Bildungsprojekte durch.

Denn mehr Gerechtigkeit im Welthandel wird es nur geben, wenn die Menschen hier im Norden ihr den Weg frei machen.

 

Politik mit dem Einkaufskorb

Einkaufen im Weltladen: Fairer Handel ist ein Genuss

Das Grundprinzip ist ganz einfach: mit Ihrem Einkauf können Sie ein Zeichen setzen für eien Partnerschaft zwischen Nord und Süd. Sie können benachteiligte Kleinproduzenten unterstützen, ohne Entwicklungshelfer werden zu müssen. Sie können Einfluss ausüben auf die Rahmenbedingungen des Welthandels, ohne in die Politik gehen zu müssen. Und Fairer Handel ist auch für Sie selbst ein Gewinn: er steckt voller leckerer Genüsse und schöner Produkte. So macht Einkaufen Spaß!

Im Weltladen finden Sie ein breites Angebot fair gehandelter Lebensmittel (von Kaffee und Tee über Kakao, Schokolade und viele Süssigkeiten bis zu Quinua, Nudeln, Saft und Wein) und eine Vielzahl attraktiver Geschenke und Handwerksprodukte.

Der Besuch im Weltladen ist eine Entdeckungsreise - kommen Sie vorbei und lassen sie sich FAIRzaubern!

 
Anmeldung